Sinniges und Unsinniges


wenn ihr auf dieses Bild klickt beginnt ein Video

 

Rose am Strand

Ich ging spazieren am Ostseestrand,

da lag sie da, eine Rose im Sand.

Von den Wellen wird sie sanft umspült,

in meinem Herzen es sich seltsam anfühlt.

Ist es ein Zeichen der Vergänglichkeit?

Ein Hinweis darauf, das uns am Ende nur die Erinnerung bleibt?

Hat hier vielleicht jemand seine Liebe verloren,

die nun für immer im Schoße des Meeres ist geborgen?


Während meine Gedanken weiter schweifen,

kommt mir die Idee, es könnte auch etwas anderes heißen.

Vielleicht hat ja auch jemand seine Liebe gefunden und

zwei Menschen haben sich aneinander gebunden.

Vielleicht ist die Rose ein Requisit,

das nun verträumt im Sand am Strande liegt.

Warum sie in den Wellen trieb ist nicht gewiss,

aber auf jeden Fall sie ein Zeichen der Liebe ist!

 

Ich reiße mich von meinen Gedanken los

und weiß, dass ich diesen Tag einfach nur genießen muss.

 

Mai, 2017

Silke Kortschakowski

(wenn ihr auf das oberste Ostseerosenbild klickt, beginn eine kleine Fotoshow)


 

Gefühlsduselei

Kennt ihr das Gefühl, wenn einem das Herz aufgeht, wenn man einen ganz verklärten Blick bekommt, wenn man rufen möchte:

„Hey, das Leben ist schön!“

Ihr kennt dieses Gefühl? Dann seid auch ihr Glückspilze und braucht jetzt nicht weiter zu lesen.


Für all‘ diejenigen, die dieses Gefühl noch nie erlebt haben, werde ich mal versuchen es zu beschreiben, auch wenn es nicht ganz einfach ist.

Also, da ist diese Melodie, oder diese eine besondere Situation, die aus einem unerfindlichen Grund heraus eure volle Aufmerksamkeit erhält, gleichzeitig beginnt euer Atem tiefer und intensiver zu werden. Ihr fühlt wie der Körper und die Gedanken weicher werden. Eine innere Wärme breitet sich in euch aus und man hat das Gefühl, das Herz beginnt zu wachsen, wird größer und entfaltet sich – eine innere Ruhe und Zufriedenheit stellt sich ein.

 

Bildlich gesprochen ist es so, als würde man in Zeitraffer einer Rosenknospe beim Wachsen zu schauen. Aus einer kleinen Knospe wird eine wunderschöne und üppige Blüte. Man spürt förmlich, wie sich ein Blütenblatt nach dem anderen entfaltet und das Herz ausfüllt.

Ich weiß, es hört sich voll kitschig an, aber diejenigen unter euch, die verstehen was ich meine, wissen wie schön dieses Gefühl ist – allen anderen wünsche ich, dass sie dieses Gefühl wenigstens ein einziges Mal erleben werden. Für mich ist es eines der schönsten und stärksten Gefühle, die es gibt.

 

Heute Morgen auf dem Weg zur Arbeit überkam mich dieses Gefühl. Der Auslöser dafür war ein Lied, das mir aus dem Autoradio heraus direkt ins Herz ging. Warum es ausgerechnet dieses Lied war erschließt sich mir nicht. Ich verbinde keine außergewöhnlichen Erinnerungen mit diesem Song. Das Lied, das mich so tief berührt hat: ‚I do it for you‘ von Brian Adams, Filmmusik zu Robin Hood – König der Diebe.

 

Ich wünsche Euch viele schöne Zeiten und starke Gefühle.

Eure Schmetterfaxe


 

Von himmelhochjauchzend bis zu Tode betrübt,

das Leben von beidem dir Einiges gibt.

Denk stets an das Gute, das Schlechte streif ab,

das Leben viel mehr noch zu bieten dir hat.

Sonnenaufgang am 11. Juli 2015

Ich liebe DICH

 

 

"Ich liebe Dich, ich brauche Dich,

niemals will ich ohne Dich"

Diese Zeilen schrieb ich einst für Dich

und noch immer zählen sie für mich.

Ich sitze hier, gleich neben Dir

und doch vermiss‘ ich Dich.

Wir leben zusammen, wir teilen das Bett

und doch hab ich das Gefühl,

wir sind kilometerweit voneinander weg.

Vermisse zärtliche Berührungen, Küsse auf meiner Haut, eine liebevolle Umarmung,

die ich so sehr brauch.

Was ist eigentlich mit uns geschehen,

lässt mich immer alleine durch

die Gegend ziehen.

Wird es jetzt für immer so sein?

Wir sind zusammen, aber trotzdem allein?

Ich liebe Dich,ich brauche Dich,

verdammt noch mal, ich will nicht ohne Dich!

 

04.07.2015, S.K.


 

 

 

 

Ich liebe Dich, ich brauche Dich...

 

niemals will ich ohne Dich !

 

Ich liebe DICH


Der erste Blick, das Kribbeln fing an,

der erste Kuss, die Liebe begann,

die Liebe ist das stärkste Band,

dass die Natur je für den Menschen erfand.

 

Ich liebe Dich, ich brauche Dich, niemals will ich ohne Dich

 

Zu lieben heißt verletzbar zu sein,

verletzbar heißt oft schwach zu sein,

doch ist die Liebe niemals schwach,

sie ist das Stärkste, was das Leben uns zu bieten hat.

 

Ich liebe Dich, ich brauche Dich, niemals will ich ohne Dich

 

Manchmal hat man das Gefühl, der Alltag frisst die Liebe auf,

und man glaubt die Liebe wäre aufgebraucht,

doch lauscht man tief in sein Herz hinein, hört man es sagen:

Mein Herz gehört nur Dir allein.

 

Ich liebe Dich, ich brauche Dich, niemals will ich ohne Dich

 

Sind wir einmal alt und grau,

schau ich Dich an und weiß ganz genau,

meine Liebe zu Dir wird niemals enden,

mein Herz liegt für immer sicher in deinen Händen.

 

Ich liebe Dich, ich brauche Dich, niemals will ich ohne Dich

 

 

11.05.2013 

S.K.


Warum grad' ich?

Das Leben denkt sich manchmal Wege aus,
man wird einfach nicht schlau daraus.
Oft fragt man sich: „Warum grad' ich?",
doch stell' Dir diese Frage nicht,
denn diese Frage führt zu nichts.
Du bist ein toller Mensch
und nett noch obendrein.
Es wäre viel zu schade,
würdest Du ein „Griesgram" sein.
Ich möcht' nur eines sagen:
"Mögest Du nie verzagen,
denn das Leben macht das Leben aus,
egal was kommt, nur mach was draus.



Schmetterfaxe, August 2010
Sonnenaufgang im September

              
Viele Forscher, so hört man, sind auf der Suche nach weiterem, intelligentem Leben im Weltall - Millionen von Euro und Dollar werden dafür ausgegeben.
…nach weiterem, intelligentem Leben…!?
Das würde ja bedeuten, dass es auf der Erde bereits intelligentes Leben gibt. Wer oder was soll bitte schön das intelligente Leben auf der Erde sein? Die Tiere, die von ihrem Instinkt geleitet werden? Vielleicht Pflanzen oder Mikroben…?   
Warum ich den Menschen nicht erwähne wollt ihr wissen?
Ich versuche es mal mit Gegenfragen zu verdeutlichen:
Wie intelligent kann ein Lebewesen sein, das seinen Heimatplaneten systematisch durch Raubbau und Umweltverschmutzung zerstört?
Das die eigene Art tötet, nur um seine Macht zu demonstrieren und seine Gier nach Mehr zu befriedigen?
Das seine Nachkommen vernachlässigt, verhungern lässt oder gar umbringt, nur weil es im Augenblick nicht in die eigenen Pläne passt?
Lebewesen, die der Meinung sind, die großen Räder der Welt zu bewegen, doch dabei die KLEINEN vergessen, die das Drehen der GROSSEN erst ermöglichen?   
Ich kann nur hoffen, dass intelligente Wesen aus fernen Galaxien eine bessere Art der Intelligenz besitzen.









Wer seine Träume in der Jugend mal begraben hat,
könnte versuchen sie im Alter wieder auszubuddeln.

Silke Jansen

by schmetterfaxe

Der Witz des Jahrhunderts !   

Gehen zwei Nullen über die Straße, kommt Ihnen eine 8 entgegen, sagt die eine Null zur anderen: "Guck mal, der Angeber trägt nen Gürtel"

     

 

zwei Nullen